Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mit Essig abnehmen

Please wait...

Apfelessig, Balsamico Essig, Himbeeressig, … Ganz egal, welcher Essig Dir am liebsten ist, wusstest Du, dass Du damit in den Abnehmturbo schalten kannst? Wenn Du wissen willst, was es damit auf sich hat und wie Du mit Essig abnehmen kannst bleib dran. Jetzt geht’s ins Detail.

Essig ist wie flüssiger Sport

Essigsäure aktiviert, ähnlich wie auch Berberitzen oder Sport das AMPK-System des Körpers. Vom Effekt her passiert beim Trinken von Essig in etwa das Gleiche im Körper, was auch beim Sport passiert. Zucker wird aus dem Blut in die Muskeln geleitet, um dort verbrannt zu werden. Das dämpft Blutzuckerspitzen und verringert den Aufbau von Fettdepots.

Studien haben gezeigt, dass der Blutzuckeranstieg nach dem Essen bei gleichzeitigem Konsum von Essig um bis zu 23 Prozent verringert wird. Das bedeutet jeden Monat etwas weniger eingelagertes Fett, ohne sonst etwas an der Ernährung ändern zu müssen. Das bedeutet aber auch, etwas zusätzliches Fett abbauen zu können, wenn gerade nichts anderes mehr funktioniert, zum Beispiel bei einem Abnehm-Plateau.

Idealerweise wird der Essig hierfür kontinuierlich über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten konsumiert. Deshalb steht er zum Beispiel auch in Form von Himbeeressig auf der Zutatenliste unseres Slow Carb Müsli-Rezepts. Das ist sehr lecker und sorgt dafür, dass die Fettverbrennung bereits am Morgen einen Kickstart bekommt.

Noch ein Vorteil von Essig

Falls Dir die beschriebene optimierte Fettverbrennung noch nicht als Argument reicht haben wir hier noch ein weiteres Argument für Dich. Essig verlängert das Sättigungsgefühl und sorgt so dafür, dass Du bei den folgenden Mahlzeiten weniger zugreifst und zwischendurch keinen Heißhunger bekommst. Damit ist Essig für uns ein absolutes Top-Lebensmittel.

Aber bitte nicht übertreiben

Bitte beachte, dass Essigsäure nur in Maßen konsumiert werden sollte. Zwei Esslöffel über den Tag verteilt sind absolut okay, solange Dir Dein Arzt nichts anderes empfohlen hat. Trinke Essig aber bitte nicht unverdünnt. Besser ist es, ihn zu Speisen zu konsumieren.

Kennst Du schon unser Starterpack?

Please wait...
Kennst Du jemanden, der das wissen sollte? Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.