Posted on 1 Kommentar

Wie Du trotz Alkoholgenuss abnimmst


Trotz Alkohol abnehmenHeute möchte ich mich mit einem Thema beschĂ€ftigen, das ich im Buch “Der 4-Stunden-Körper” von Tim Ferriss eher erklĂ€rungsbedĂŒrftig finde. Wie sieht es mit Alkoholgenuss und Slow Carb aus? Kann man trotz Alkohol abnehmen? Im seinem Buch schreibt Tim Ferriss, dass zwei GlĂ€ser trockener Rotwein am Tag okay sind und dass dadurch der Fettabbau nicht negativ beeintrĂ€chtigt wird.

Ich muss zugeben, ich war an dieser Stelle sehr skeptisch, da Alkohol in Bezug auf das Abnehmen doch eigentlich einen eher schlechten Ruf hat. Deshalb bin ich tiefer in das Thema eingestiegen. Die gewonnenen Erkenntnisse möchte ich hier mit Dir teilen.

Die Theorie

Alkohol ist Gift fĂŒr den Körper. Aus diesem simplen Grund versucht Dein Körper, den Alkohol, den Du zu Dir nimmst, so schnell wie möglich wieder los zu werden.

Um das zu erreichen bedient er sich eines einfachen Mechanismus. Er gibt der Energiequelle Alkohol bei der Energieverbrennung den absoluten Vorrang vor allen anderen Energiequellen (also vor sonstigen vorhandenen Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen). Das ist auch sehr sinnvoll, da der Alkohol und dessen giftiges Abbauprodukt Acetat so auf schnellstem Wege wieder aus dem Körper verschwinden. In Folge dessen mĂŒssen aber alle weiteren verfĂŒgbaren Energiequellen zurĂŒckstehen und werden somit nicht der Energiegewinnung zugefĂŒhrt sondern stattdessen fĂŒr spĂ€ter gespeichert. Ja, das bedeutet, dass neue Fettdepots angelegt werden.

Ein weiterer Aspekt, der diesen Umgang des Körpers mit Alkohol begĂŒnstigt ist, dass der Körper Alkohol (anders als andere Energiequellen) nicht fĂŒr spĂ€ter speichern kann. Das bedeutet, dass Alkohol durch die schnellstmögliche Verbrennung sowieso seiner einzig sinnvollen Nutzung zugefĂŒhrt wird – der sofortigen Energiegewinnung. In anderen Worten: Im Blut vorhandene Energiequellen, die nicht Alkohol sind, werden in Fettdepots eingelagert.

Der durch den Alkohol zustande kommende EnergieĂŒberschuss sorgt außerdem dafĂŒr, dass natĂŒrlich auch keine neuen Fettreserven angezapft werden. Die Fettverbrennung wird gestoppt bzw. es werden sogar neue Fettreserven angelegt, solange der Körper mit der Verarbeitung von Alkohol beschĂ€ftigt ist. Das ist natĂŒrlich nicht gut, speziell wenn man sich schnellstmögliche Abnehmerfolge wĂŒnscht.

Warum funktioniert es trotzdem?

Ist Alkohol also strikt verboten, wenn man abnehmen will? Die Antwort: Nein Warum das so ist, und was zu beim Alkoholkonsum in Bezug auf die Fettverbrennung zu beachten ist, erklÀre ich nachfolgend.

FĂŒr die Verbrennung der Alkoholmenge, die zwei GlĂ€ser Rotwein enthalten braucht der Körper (abhĂ€ngig vom Körpergewicht) rund 5 – 6 Stunden. Es bleiben also immer noch etwa 18 Stunden am Tag ĂŒbrig, in denen die Fettverbrennung tadellos funktioniert.

Wichtig ist allerdings dabei tatsÀchlich, dass Du Dich an ein paar Dinge hÀltst.

  1. Erlaubt ist ausschließlich trockener Rotwein. Bei anderen alkoholischen GetrĂ€nken kommt nĂ€mlich zum Alkohol ein weiterer negativer Faktor dazu: Kohlenhydrate. Die sind in den meisten alkoholischen GetrĂ€nken in großen Mengen vorhanden. Und bei Slow Carb wollen wir doch darauf verzichten, Kohlenhydrate zu trinken (siehe Slow Carb Regel 3). Trockener Rotwein enthĂ€lt relativ wenig Zucker und fĂ€llt von daher nicht so stark ins Gewicht.
  2. Da wir ja jetzt wissen, dass alle vorhandenen Energiequellen außer Alkohol wĂ€hrend der Verarbeitung von Alkohol in Fett eingelagert werden, sollten wir vor dem Konsum von Rotwein besonders darauf achten, möglichst wenig andere Energie zu uns zu nehmen. Was nicht da ist, kann nicht in Fett eingelagert werden. Das bedeutet, dass Rotwein unsere Fettreduktion weniger stark beeintrĂ€chtigt, wenn wir ihn mit mehreren Stunden Abstand zur letzten Mahlzeit trinken. Rotwein zum Abendessen ist also schlechter als Rotwein 4 Stunden nach dem Abendessen, da bei Rotwein zum Abendessen die Energie aus dem Essen durch den Alkohol im Rotwein direkt in die Fettpolster umgeleitet wird.
  3. Alkohol ist, wie wir vorhin bereits erfahren haben, selbst eine Energiequelle. Wenn wir mit Alkohol also zusĂ€tzliche Energie aufnehmen, sollten wir diese bei einer der anderen Mahlzeiten einsparen. Also sollte optimalerweise das Abendessen etwas kleiner ausfallen, wenn man vor hat, spĂ€ter noch ein bis zwei GlĂ€schen Rotwein zu genießen.

Meine Erfahrung

Meine Erfahrungen, die ich bezĂŒglich Rotwein beim Abnehmen gemacht habe, sind etwa deckungsgleich zu dem, was auch Tim Ferriss erzĂ€hlt. Bis zu zwei GlĂ€ser Rotwein am Tag scheinen die Fettverbrennung tatsĂ€chlich nicht zu stoppen.

Je nachdem, wie stark mein BedĂŒrfnis nach schnellen Abnehmerfolgen ist, gibt es bei mir von daher Phasen, in denen ich mir Abends mal ein oder zwei GlĂ€ser Rotwein auch an Slow Carb Tagen gönne und Phasen, in denen ich strikt auf Alkohol verzichte. Es besteht fĂŒr mich aber kein Zweifel daran, dass meine Fettverbrennung ohne den Genuss von Rotwein besser funktioniert. Dessen solltest auch Du Dir bewusst sein, bevor Du jetzt die Flasche Merlot öffnest.

Mein Tipp fĂŒr Dich

Wenn Du unzufrieden mit deinem Körpergewicht bist und Dir schnellstmögliche Ergebnisse beim Abnehmen wĂŒnschst, kann ich Dir nur raten, auf Alkohol zu verzichten. Auch wenn Du gerade mit Slow Carb anfĂ€ngst, solltest Du in den ersten 8 Wochen auf Alkohol verzichten und Dich strikt an die Regeln halten.

Wenn Du dagegen schon fortgeschritten und einigermaßen zufrieden mit Deinem Körpergewicht bist, ist das ein oder andere gelegentliche Glas Rotwein absolut okay. Du nimmst dadurch nicht schneller ab, aber es werden dadurch auch nicht alle Abnehmerfolge sofort zunichte gemacht.

Von daher: Cheers und weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen!
Christian

 

Dieser Artikel enthĂ€lt Affiliate-Links. Wenn du ĂŒber einen dieser Links ein Produkt kaufst, erhalte ich dafĂŒr eine Provision. Vielen Dank dafĂŒr im Voraus!


Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

1 thought on “Wie Du trotz Alkoholgenuss abnimmst

  1. […] dienen. Beispiele hierfĂŒr sind SĂŒĂŸkartoffeln, KĂŒrbis, Slow Carb Snacks & Leckereien oder ein bis zwei GlĂ€schen Rotwein am […]

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentare sind geschlossen.