Ver├Âffentlicht am

Gem├╝senudeln selber machen

Please wait...
Slow Carb Gem├╝sespaghetti

Auf dieser Seite m├Âchte ich Dir zeigen, wie Du Dir ganz einfach Gem├╝senudeln selber machen kannst. Gem├╝sespaghetti sind ein toller Ersatz f├╝r herk├Âmmliche Spaghetti und eignen sich ganz hervorragend f├╝r die Slow Carb Ern├Ąhrung.

Sind Gem├╝sespaghetti wie normale Spaghetti?

Das kommt darauf an, welche Anforderungen man an Spaghetti stellt. Eines kann man sicher sagen: Gem├╝sespaghetti sind anders als herk├Âmmliche Spaghetti. Je nachdem, welches Gem├╝se man verwendet, unterscheiden sie sich im Geschmack und in der Konsistenz. Aber genau das macht ja auch den Reiz bei Gem├╝senudeln im Allgemeinen aus. Es gibt pl├Âtzlich eine Vielzahl von neuen Variationen zu erkunden. Du hast jetzt nicht mehr nur die M├Âglichkeit, den Geschmack eines Nudelgerichts durch die So├če zu bestimmen, sondern zus├Ątzlich kommt noch der eigentliche Nudelgeschmack dazu. Zucchinispaghetti mit Tomatenso├če sind anders als K├╝rbisspaghetti mit Tomatenso├če.

Andererseits sind sie aber von der Form und vom Gef├╝hl her schon nah an normalen Spaghetti dran. Man isst sie auf dieselbe Weise und sie sind auch vom Aussehen her ├Ąhnlich. F├╝r mich stellen sie auf jeden Fall eine sehr wertvolle Erg├Ąnzung der Slow Carb K├╝che dar.

Was braucht man, um sich selbst Gem├╝sespaghetti zu machen?

Als erstes ben├Âtigst Du einen Gem├╝seschneider. Ich habe mich f├╝r den Lurch Spirali entschieden (weshalb ich in dieser Beschreibung auch haupts├Ąchlich die Verwendung desselben erkl├Ąre) und habe meine Wahl in den letzten Jahren nicht bereut. Es gibt aber auch andere Alternativen vom “Spitzer” bis hin zur elektrisch betriebenen Variante. Zur Not tut es aber auch ein scharfes Messer – damit ist der Arbeitsaufwand halt etwas h├Âher und es l├Ąsst sich nur eine geringere Auswahl von Gem├╝se zu Spaghetti verarbeiten, aber es geht.

Ein Spiralschneider wie etwa der Spirali macht einem das Schneiden von Gem├╝senudeln sehr leicht. Er ist gut verarbeitet und stabil und seine Edelstahlmesser schneiden problemlos verschiedenstes Gem├╝se in Spaghettiform. Und da der Spirali Gem├╝se nicht der L├Ąnge nach schneidet, sondern kreisf├Ârmig, macht er auch aus Gem├╝se wie roter Beete wunderbare Spaghetti. Sp├Ątestens hier kommt man mit dem Messer nicht mehr weit. Dank der verschiedenen Aufs├Ątze hat man beim Spirali au├čerdem die Wahl, ob man Spaghetti, Fettuccine oder klassische Spiralen schneiden will.

Wenn ich Gem├╝senudeln mache, verwende ich am liebsten den Spaghettiaufsatz – und Zucchini sind meist das Gem├╝se meiner Wahl. Mit gro├čen Karotten oder Butternutk├╝rbis funktioniert es aber auch sehr gut. Der Spiralenaufsatz eignet sich dagegen sehr gut f├╝r Salate aus Gurken oder Kohlrabi.

Wie macht man aus Gem├╝se denn nun Spaghetti?

Zuerst die Variante mit dem Messer. Hier schneidet man einfach im ersten Schritt der L├Ąnge nach d├╝nne Streifen. Im zweiten Schritt werden diese dann nochmal der L├Ąnge nach in Spaghettiform geschnitten.

Mit dem Spirali geht man folgenderma├čen vor: Zuerst befestigt man den Spirali mit seinen Saufn├Ąpfen fest auf der Arbeitsfl├Ąche. Anschlie├čend w├Ąhlt man den gew├╝nschten Messeraufsatz aus, in unserem Fall w├Ąre das der Aufsatz f├╝r Spaghetti, und steckt ihn in die daf├╝r vorgesehene Vorrichtung. Jetzt schneidet man vom zu verarbeitenden Gem├╝se auf einer Seite die Spitze ab und steckt das Gem├╝se mit der Schnittfl├Ąche mittig auf den Messeraufsatz. Um das Gem├╝se an Ort und Stelle zu halten wird anschlie├čen der Haltegriff fest gegen den Strunk gedr├╝ckt. Dabei kann man das Gem├╝se durch die am Haltegriffaufsatz angebrachten Spitzen gut fixieren.

Als n├Ąchstes stellt man eine Sch├╝ssel unter den Messeraufsatz und beginnt, mit Druck den Haltegriff gegen den Messeraufsatz zu drehen und dadurch das Gem├╝se zu schneiden. Das macht man so lange, bis man die gew├╝nschte Menge Spaghetti erreicht hat.

Werden Gem├╝senudeln wie normale Nudeln zubereitet?

Die Antwort auf diese Frage lautet ganz schlicht: Nein. Gem├╝senudeln werden nicht gekocht, sie haben ja bereits nach dem Schneiden die passende Bissfestigkeit. In der Regel werden sie einfach direkt vor dem Verzehr noch kurz in einer Pfanne mit etwas ├ľl erhitzt und kommen dann zusammen mit der So├če auf den Teller.

Hast Du Lust auf Gem├╝sespaghetti bekommen?

Dann schau Dich doch einfach mal in meinen Slow Carb Gem├╝senudel-Rezepten um.

Viel Spa├č beim Nachkochen!
Christian

Merken

Merken

Merken

Merken

Please wait...
Kennst Du jemanden, der das wissen sollte? Teile diesen Beitrag!