Veröffentlicht am

Slow Carb ist keine Diät

Slow Carb ist keine Diät
Diäten machen dick. Der Grund dafür liegt auch auf der Hand. In einer Diät zwingen wir uns für eine begrenzte Zeit etwas auf um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Ist das Ziel erreicht oder die festgelegte Zeit um, geht es umgehend zurück zu den schlechten Angewohnheiten, die uns ursprünglich überhaupt erst unzufrieden werden haben lassen. Eigentlich klar, dass man nach kurzer Zeit wieder da ist wo man angefangen hat. Häufig ist es nachher sogar schlimmer als vorher.

Für langfristigen Erfolg ist eine kurzfristige Aktion also nicht der richtige Weg. Besser ist, seine Ernährung dauerhaft umzustellen auf eine Weise, die auch langfristig funktioniert. Genau das macht man bei Slow Carb, weshalb ich Slow Carb als Lebensstil bezeichne und nicht als Diät. Slow Carb hilft dabei, einen besseren Bezug zur eigenen Ernährung aufzubauen, dauerhaft Erfolg beim Abnehmen zu haben und man muss Dank dem wöchentlichen Cheatday noch nicht mal sein restliches Leben lang auf Pizza und Schokolade verzichten. Klingt sinnvoll, oder?
No votes yet.
Please wait...
Kennst Du jemanden, der das wissen sollte? Teile diesen Beitrag!